F.M. Alexander-Technik

Die nach ihrem Begründer Frederick Matthias Alexander (1869–1955) benannte F.M. Alexander-Technik beruht auf einer ganzheitlichen Betrachtung des Menschen und versteht sich als ein pädagogisches Verfahren, das das Wiedererlernen eines ausgewogenen Umgangs mit sich selbst ermöglicht.

Die F.M. Alexander-Technik lehrt uns, die Bewegungs- und Verhaltensweisen zu erkennen, die uns in unserer Entwicklung bisher behinderten.

Durch bewusstes Anhalten zwischen Reiz und Reaktionen können wir unangemessene Gewohnheiten unterbinden und unserem Handeln neue Wahlmöglichkeiten eröffnen.

Durch bewusste Ausrichtung und Aufrichtung können wir übermäßige Muskelspannung auflösen, all unsere Aktivitäten mit mehr Leichtigkeit ausführen und unsere Lebensqualität steigern.

Letzte Änderung: 2016-11-10 00:37:33